Opera-Hilfe

Geolocation

Was ist Geolocation? Warum ist es nützlich?

Geolocation ist ein Verfahren, Ihren aktuellen Standort auf der Erde zu bestimmen. Auch wenn das Konzept von Geolocation häufig mit GPS in Verbindung gebracht wird, gibt es mehr als eine Möglichkeit, Ihren Standort zu bestimmen, wenn Sie sich im Internet befinden. Zum Beispiel kann Ihre Internet-Adresse (IP-Adresse) benutzt werden, um Ihren ungefähren Standort festzustellen, auch ohne die erweiterten Möglichkeiten von Geolocation.

Nehmen wir einmal an, dass Sie eine sehr genaue Bestimmung Ihres Standorts wünschen, mehr als die, die von Ihrer IP-Adresse bereitgestellt wird. Zum Beispiel möchte eine Webseite Ihren genaueren Standort wissen, um Ihnen einen örtlichen Stadtplan oder das nächste Restaurant bzw. Hotel zu zeigen. Der Opera-Webbrowser (Opera) kann der Webseite mit Hilfe der der »Google Location Services« (GLS) mitteilen, wo Sie sich in etwa befinden. Opera wird Sie aber immer um Ihre Erlaubnis fragen, und Ihre Privatsphäre wird immer berücksichtigt.

Wie aktiviere ich Geolocation?

Besuchen Sie eine Website, die Standort-basierte Webdienste anbietet, muss die Website zunächst Zugriff auf Ihre Standortdaten anfordern. Opera zeigt einen Dialog an, der mit der Website-Kennzeichnung (Badge) verknüpft ist, und und fragt, ob Sie den Zugriff ablehnen oder zulassen möchten. Die folgenden Zugriffseinstellungen sind verfügbar:

Immer zulassen (Vorgabe)
Der Zugriff wird immer gestattet, wenn Sie diese Website besuchen.
Dieses Mal zulassen
Der Zugang wird nur temporär zugelassen bis Sie die Browsersitzung beenden oder die Seite neu laden. Sie werden erneut gefragt, wenn Sie die Website das nächste Mal besuchen.
Ablehnen
Der Zugriff wird stets verweigert. Sie werden auch in Zukunft nicht mehr danach gefragt werden, wenn Sie diese Website besuchen.

Wählen Sie »OK«, um die Auswahl zu bestätigen, oder »Abbrechen«, um den Dialog zu schließen. Bei »Abbrechen« wird Sie diese Site beim nächsten Besuch erneut fragen.

Erlauben Sie den Zugriff werden Ihnen die Lizenzbedingungen von den »Google Location Services« angezeigt und wenn Sie diesen zustimmen, wird der Dienst aktiviert. Ein Geolocation-Indikator wird dann in der Kennzeichnung im Adressfeld angezeigt.

Haben Sie zuerst den Service abgelehnt, aber ändern später Ihre Meinung, aktivieren Sie in den Einstellungen unter Einstellungen > Einstellungen... > Erweitert > Netzwerk den Punkt »Geolocation aktivieren«.

Wie deaktiviere ich Geolocation?

Um Geolocation in Verbindung mit einer bestimmten Site zu deaktivieren, rufen Sie die Website auf, und klicken Sie auf die Kennzeichnung in der Adressleiste. Wählen Sie im Dialog »Zugriffseinstellungen« die Option »Ablehnen«.

Um Geolocation global zu deaktivieren, wählen Sie Einstellungen > Einstellungen... > Erweitert > Netzwerk und deaktivieren Sie den Punkt »Geolocation aktivieren«.

Wie funktioniert Geolocation? Wie gut funktioniert Geolocation?

Es hängt von Ihrem verwendeten Gerät und der gerade aktiven Internetverbindung ab.

Handelt es sich um einen Desktop-Computer ohne drahtloses Funknetz, wird Ihre IP-Adresse dazu benutzt, Ihren ungefähren Standort zu bestimmen. Dieses ist natürlich recht ungenau.

Um den Standort eines Laptops oder eines anderen drahtlosen Gerätes festzustellen, kann Opera die folgenden Daten von den nahe gelegenen Wi-Fi-Zugangspunkten zusätzlich übermitteln:

Eine Datenbank mit bekannten Wi-Fi-Zugangspunkten, zusammen mit der gemessenen Signalstärke, ermöglicht eine recht genaue Standortbestimmung. Der Erfolg dieser Methode hängt natürlich sehr groß von der Konzentration auf bekannten Zugangspunkten ab.

Wenn das Gerät mit einem Mobilfunknetzwerk verbunden ist, können die Standortdaten auch die IDs der Funkzellen enthalten, die Ihnen am nächsten sind, sowie die Signalstärke. Ist bei dem Gerät GPS aktiviert, kann der Standort auch über GPS bestimmt werden.

Einzelnen oder alle oben genannten Methoden können angewendet werden, um den Standort des Gerätes festzustellen, wenn für das Gerät genügend Zusammenhänge erkannt werden können. Im Nachfolgenden beziehen wir uns auf diese Daten als »Standortdaten«.

Wie erkenne ich, dass ein Webseite Standortdaten benutzt?

Rufen Sie das erste Mal eine Webseite auf, die Standortdaten benutzt, werden Sie von Opera darüber informiert und Sie können entscheiden, ob Daten übermittelt werden sollen oder nicht. Danach erscheint ein Geolocation-Indikator, der mit der Website-Kennzeichnung (Badge) im Adressfeld verknüpft ist. Wenn Sie auf die Kennzeichnung klicken und die »Zugriffseinstellungen« wählen, können Sie eine der drei Einstellungen wählen: »Immer zulassen«, »Dieses Mal zulassen« und »Ablehnen«.

Wie wird meine Privatsphäre geschützt?

Jedes Mal, wenn eine Website Ihre Standortdaten anfordert, informiert Opera Sie und fragt um Erlaubnis, die Daten übermitteln zu dürfen.

Mit Ihrer Erlaubnis übermittelt Opera die Standortdaten an die Google Location Services und sendet eine geschätzte Breiten- und Längenangabe an die Website. Opera speichert keine Standortdaten und es werden keine Cookies erstellt. Jedes Mal wenn Ihr Standort angefordert wird, erstellt Opera die Standortdaten neu.

Die Daten, die Google übermittelt werden, umfassen Standortdaten, und einen zufälligen Client-Identifizierungsschlüsselwert (opera:config#Geolocation|AccessToken), der von Google zugewiesen wird und nach zwei Wochen abläuft. Die Client-Identifizierung wird nur dazu benutzt, um die Anfragen zu unterscheiden, und nicht, um Sie zu identifizieren. Wie Google die übermittelten Daten verwaltet, lesen Sie bitte in den Datenschutzbestimmungen von Google nach.

Die an die Website übermittelten Standortdaten werden von den Datenschutzrichtlinien der Website verwaltet. Es unterliegt der Verantwortlichkeit der Website diese Informationen so zu verwenden, dass sie mit der W3C-Geolocation API Specification im Einklang sind.

Lesen Sie die Datenschutzerklärung von Opera Software