Autofill aktivieren, um Webformulare automatisch auszufüllen

Aktivieren Sie Autofill, kann Opera die häufig von Ihnen genutzte Formulare für Sie online, einschließlich Ihrer Anschrift oder Kreditkarten-Informationen, vervollständigen.

So aktivieren Sie Autofill:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Datenschutz & Sicherheit.
  3. Aktivieren Sie unter Autofill das Kontrollkästchen Automatisches Ausfüllen von Formularen auf Webseiten aktivieren.

Sie können ohne Probleme viele Kontakt- oder Kreditkartendaten in Opera speichern. Um Kontakt- oder Kreditkarten-Informationen in Opera für das automatische Ausfüllen von Formularen hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche Autofill-Einstellungen verwalten.

Kamera- und Mikrofonzugriff in Webseiten verwalten

Entwickler finden neue Möglichkeiten für die Steuerung von Webcams und Mikrofonen durch moderne Browser. Einige Seiten bitten darum, auf die Kamera oder das Mikrofon Ihres Computers zugreifen zu dürfen.

Standardmäßig wird Opera bei Ihnen immer nachfragen, ob Sie einer Website den Zugriff auf Ihre Kamera oder Ihr Mikrofon gestatten möchten. Opera wird sich Ihre Auswahl merken, wenn die Website über eine HTTPS-Verbindung gesichert ist.

So verweigern Sie Websites immer den Zugriff auf Ihre Kamera und Ihr Mikrofon:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Websites.
  3. Wählen Sie unter Medien die Option Keinen Zugriff von Websites auf meine Kamera und mein Mikrofon zulassen.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen verwalten, um Website-spezifische Einstellungen festzulegen.

Sie können auch festlegen, welches Mikrofon oder welche Kamera standardmäßig von Opera verwendet werden soll, wenn Sie mehr als ein Gerät an Ihren Computer angeschlossen haben. Verwenden Sie das entsprechende Drop-dow-Menü, um Ihre Medien-Einstellungen festzulegen.

Cookies in Webseiten verwalten

Cookies sind kleine Datendateien, die Informationen in Verbindung mit einer Website speichern. Zum Beispiel kann ein Cookie erstellt werden, um den Inhalt eines Warenkorbs beim Online-Shopping zu speichern, oder als Bestätigung dienen, dass Sie eingeloggt sind, wenn Sie die unterschiedlichen Seiten einer Website aufrufen. Wenn ein Cookie gesetzt wird, liegt folgender Ereignisablauf vor:

Während des ersten Besuchs bietet Ihnen die Website ein Cookie der spezifischen Domain an. Nehmen Sie das Cookie an, wird es auf Ihrem Computer gespeichert. Jedes Mal, wenn Sie Kontakt zu einer Seite dieser Domain herstellen, sendet der Browser das Cookie.

Cookies können dazu benutzt werden, um ein Profil aus Ihren Surfgewohnheiten zu erstellen und werden deswegen von einigen Nutzern als eine Verletzung der Privatsphäre empfunden.

Ist kein Ablaufdatum gesetzt, läuft das Cookie am Ende der Sitzung ab, wenn Sie den Browser schließen. Ein Cookie welches am Ende einer Sitzung abläuft wird als Sitzungs-Cookie bezeichnet.

Ihre Cookie-Einstellungen festlegen

Mit den Cookie-Einstellungen kontrollieren Sie Operas Umgang mit Cookies. Die Standardeinstellung ist das Annehmen von allen Cookies. So ändern Sie dies:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Datenschutz & Sicherheit.
  3. Wählen Sie unter Cookies eine Option für den Umgang mit Cookies.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen verwalten, um Website-spezifische Einstellungen festzulegen.

Bilder in Webseiten verwalten

Sie können steuern, wie Opera mit Bildern auf Webseiten umgehen soll. Sie können entscheiden, sich alle oder keine Bilder anzeigen zu lassen, sowie site-spezifische Bilder-Einstellungen festlegen. So ändern Sie die Bildeinstellungen:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Websites.
  3. Wählen Sie unter Bilder eine Option für den Umgang mit Bildern.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen verwalten, um Website-spezifische Einstellungen festzulegen.

JavaScript in Webseiten verwalten

JavaScript ist eine Skriptsprache die dazu verwendet wird, um Funktionen in Webseiten hinzuzufügen, wie z. B. das Manipulieren von Browserfenstern. In seltenen Fällen kann JavaScript dazu verwendet werden, aufdringlich bestimmte Aktionen auszuführen, die Sie als störend empfinden können. In diesen Fällen können Sie JavaScript vollständig deaktivieren, aber beachten Sie, dass dies oft bedeutet, dass einige Webseiten nicht wie vorgesehen funktionieren.

So ändern Sie die JavaScript-Einstellungen:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Websites.
  3. Wählen Sie unter JavaScript eine Option für den Umgang mit JavaScript.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen verwalten, um Website-spezifische Einstellungen festzulegen.

Standortfreigabe in Webseiten verwalten

Einige Seiten bitten darum, Ihre Standortdaten verwenden zu dürfen, um Ihnen lokale Besonderheiten, wie z. B. Bewertungen über Geschäfte oder Coupons von Unternehmen in Ihrer Nähe, anzubieten. Um Ihnen dies anbieten zu können, werden Sie von der Website gefragt, ob Sie die Standortbestimmung (Geolocation) zulassen möchten. Sie können wählen, ob Sie Ihren Standort beim Surfen freigeben möchten oder nicht. Opera wird diese Information ohne Ihre Erlaubnis nicht weitergeben.

Mit den Einstellungen für die Standortfreigabe haben Sie die Kontrolle darüber, wie Websites auf Ihren Standort zugreifen können. Die Standardeinstellung ist die, das beim ersten Aufruf einer Website, die Ihren Standort erfahren möchte, nachgefragt wird. Sie können wählen, ob Sie den Zugriffs auf Ihren Standort zulassen oder verweigern möchten, und Opera merkt sich Ihre Auswahl für zukünftige Besuche auf dieser Website. So ändern Sie dies:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Websites.
  3. Wählen Sie unter Standortbestimmung eine Option für die Standortfreigabe.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen verwalten, um Website-spezifische Einstellungen festzulegen.

Hier erfahren Sie mehr über die Standortbestimmung und Standortfreigaben.

Desktop-Benachrichtigungen verwalten

Anhand von Desktop-Benachrichtigungen können Websites und Apps Informationen über die Aktivitäten oder den Status ihres Dienstes anzeigen. Diese Benachrichtigungen werden auch bei minimiertem Browser auf dem Desktop Ihres Computers angezeigt. Sie machen beispielsweise auf neue E-Mails, besondere Gutscheinangebote oder Kommentare in Ihrem Blog aufmerksam.

Sie können festlegen, wie Websites Benachrichtigungen anzeigen. Standardmäßig fragt Opera Sie, ob Sie Benachrichtigungen einer Website erhalten möchten. Sie können wählen, ob Sie die Anzeige von Benachrichtigungen der Website zulassen oder verweigern möchten, und Opera merkt sich Ihre Auswahl für zukünftige Besuche auf dieser Website. So ändern Sie dies:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Websites.
  3. Wählen Sie unter Benachrichtigungen eine Option für die Anzeige von Desktop-Benachrichtigungen aus.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen verwalten, um Website-spezifische Einstellungen festzulegen.

Gespeicherte Passwörter verwalten

Melden Sie sich bei einer Website an, gibt Opera Ihnen die Möglichkeit, Ihr Passwort zu speichern. Wenn Sie Nie anklicken, wird diese Website in die Opera-Liste der Websites aufgenommen, für die nie ein Passwort gespeichert werden soll. Gespeicherte Passwörter verwalten Sie im Passwort-Manager.

Standardmäßig bietet Opera Ihnen das Sichern von Passwörtern an. So deaktivieren Sie diese Option:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Datenschutz & Sicherheit.
  3. Deaktivieren Sie unter Passwörter das Kontrollkästchen Das Sichern von im Web eingegebenen Passwörtern anbieten.

So zeigen Sie Ihre Passwörter an:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Datenschutz & Sicherheit.
  3. Klicken Sie unter Passwörter auf die Schaltfläche Gesicherte Passwörter verwalten.

Anhand des Passwort-Managers können Sie gespeicherte Passwörter durchsuchen, von Opera gespeicherte Passwörter löschen oder die Passwortspeicherung auf bestimmten Websites blockieren.

Plug-ins in Webseiten verwalten

Viele Multimedia-Dateien im Internet erfordern Drittanbieter-Software, bekannt als Plug-ins, um abgespielt oder angezeigt zu werden. Ein typisches Beispiel ist ein Media-Player, um Videos oder Musik wiederzugeben. Erkennt Opera die Notwendigkeit für ein nicht installiertes Plug-in, bietet Opera Ihnen an, Sie auf eine Website zu leiten, um es von dort, oder es direkt herunterzuladen.

Standardmäßig startet Opera die auf Ihrem Computer installierten Plug-ins automatisch. Wenn Sie es wünschen, können Sie auch manuell steuern, wie Opera mit Plug-ins umgehen soll. So ändern Sie die Plug-in-Einstellungen:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Websites.
  3. Wählen Sie unter Plug-ins eine Option für den Umgang mit Plug-ins.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen verwalten, um Website-spezifische Einstellungen festzulegen.

Um Plug-ins zu deaktivieren, damit Opera sie nicht ausführt, klicken Sie auf Einzelne Plug-ins deaktivieren. Daraufhin wird die Seite mit der Liste der Plug-ins geöffnet, die Opera verwendet. Diese Liste enthält Informationen zur Version des Plug-ins, die Sie installiert haben, und eine kurze Beschreibung zur Verwendung des Plug-ins.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Deaktivieren, um zu verhindern, dass Opera das Plug-in verwendet. Hierdurch wird das Plug-in nicht von Ihrem Computer gelöscht.

Das Java Plug-in installieren und konfigurieren

Java kann erforderlich sein, um einige Web-Inhalte richtig anzuzeigen. Es ist ein übliches Werkzeug, welches von einigen Webentwicklern verwendet wird.

Um Java zu installieren, laden Sie die neueste Version von der Java-Website herunter. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einverstanden und mit kostenlosem Download beginnen, um die Setup-Datei herunterzuladen. Dann öffnen Sie die Setup-Datei und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Pop-ups in Webseiten verwalten

Opera wird versuchen, Pop-ups, die Sie angefordert haben, wie z. B. Seiten zum Einloggen, zu erkennen und von denen zu unterscheiden, die automatisch von Websites geöffnet werden, typischerweise Werbe-Pop-ups.

Standardmäßig wird Opera Pop-ups blockieren, die Sie nicht angefordert haben. Sie können steuern, wie Opera mit Pop-ups umgeht. So ändern Sie die Pop-up-Einstellungen:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü Einstellungen.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Websites.
  3. Wählen Sie unter Pop-ups eine Option für den Umgang mit Pop-up-Fenstern.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen verwalten, um Website-spezifische Einstellungen festzulegen.