Opera Software
  1. Symbolleisten
  2. Menüs
  3. Paneele
  4. Schnellwahl
  5. Lesezeichen
  6. Widgets
  7. Notizen
  8. Opera Link
  9. Opera Turbo
  10. Opera Unite
  11. Inhalte blockieren
  12. Betrugsversuch-Schutz
  13. BitTorrent
  14. Darstellungsmodi
  15. Werkzeuge für Entwickler
  16. Einstellungen
  17. Erweiterte Einstellungen
  18. Skins
  19. Tastenkombinationen
  20. Die Maus verwenden
  21. Verwenden von Sprache
  22. E-Mail und Newsgroups
  23. Feeds
  24. Chat
  25. Dialoge
  26. Automatisches Update
  27. Sicherungskopien von Opera

Inhalte blockieren

Drücken Sie Bild hoch und Bild runter, um zu blättern.

Mit »Inhalt blockieren« haben Sie eine leistungsfähige Möglichkeit, unerwünschte Elemente einer Webseite oder Website zu unterdrücken.

Sie können alle Elemente, die aus gemeinsamen Pfaden innerhalb eines Servers kommen, einzelne Dateien, oder eine Kombinationen aus beiden Möglichkeiten, blockieren.

Blockieren von Inhalt

  1. Mit einem Rechtsklick in eine geöffnete Seite und der Auswahl von »Inhalt blockieren« wird eine Symbolleiste oberhalb der Seite geöffnet.
  2. Klicken Sie auf ein Bild oder den Inhalt eines Plug-ins, um dies zu blockieren. Standardmäßig wird dann jeder aus diesem Pfad des Servers gelieferte Inhalt blockiert. Dies bedeutet, dass z. B. alle Bilder aus dem identischen Verzeichnis des Servers blockiert werden. Möchten Sie nur ein bestimmtes Element blockieren, dann halten Sie die Umschalt-Taste beim Anklicken gedrückt.
  3. Nachdem Sie Inhalte blockiert haben, klicken Sie oben auf »Fertig«, um diese Einstellung zu übernehmen.

Bearbeiten und Blockieren aufheben

Stellen Sie fest, dass Sie beim Blockieren zu aggressiv vorgegangen sind und zu viele Inhalte blockiert haben, nehmen Sie die identischen Schritte noch mal vor und aktivieren Sie die von Ihnen blockierten Inhalte wieder oder nehmen Sie Feineinstellungen über die Schaltfläche »Einzelheiten« vor.

Sie können die komplette Pfadangabe aus der Liste der auf dieser Seite blockierten Inhalte löschen oder einfach die Pfadangabe genauer spezifizieren, um nicht zu viel zu blockieren.