Opera Software
  1. Symbolleisten
  2. Menüs
  3. Paneele
  4. Schnellwahl
  5. Lesezeichen
  6. Widgets
  7. Notizen
  8. Opera Link
  9. Inhalte blockieren
  10. Betrugsversuch-Schutz
  11. BitTorrent
  12. Darstellungsmodi
  13. Werkzeuge für Entwickler
  14. Einstellungen
  15. Erweiterte Einstellungen
  16. Skins
  17. Tastenkombinationen
  18. Die Maus verwenden
  19. E-Mail und Newsgroups
  20. Feeds
  21. Chat
  22. Dialoge
  23. Sicherungskopien von Opera

Verlauf

Drücken Sie Bild hoch und Bild runter, um zu blättern.

Kürzlich besuchte Webseiten, unter dem Begriff »Verlauf« zusammengefasst, werden von Opera gesichert, so dass Sie diese auch später ansehen können. Die einfachste Möglichkeit den Verlauf des Browsers aufzurufen ist die »Zurück«-Schaltfläche (), aber dies ist nicht die einzigste Möglichkeit: Sie können in Ihrem Verlauf nach besuchten Webseiten suchen, z. B. nach dem Zeitpunkt des letzten Aufrufs oder nach dem Inhalt der Seite.

So weit es möglich ist, wird der Verlauf (zwischen-)gesichert: Um den Verlauf anzuzeigen, tippen Sie opera:cache in das Adressfeld. Abhängig von Ihren gewählten Optionen in den Einstellungen werden Verlaufselemente auch automatisch von dieser Liste entfernt.

Der Verlauf ist chronologisch

Um den globalen Verlauf anzuzeigen, tippen Sie opera:history in das Adressfeld. Alternativ öffnen Sie das Verlaufs-Paneel (Tastaturkürzel: ctrl + 8), wo Sie den Verlauf, in folgende Kategorien eingeteilt, vorfinden: »Heute«, »Gestern«, »Diese Woche«, »Diesen Monat« und »Älter«.

Während Sie surfen erstellt Opera eine durchsuchbare Datenbank des Verlaufs, basierend auf dem gesamten Textinhalt aller besuchten Seiten. Um auf diese Datenbank zugreifen zu können, geben Sie einfach ein Suchwort in das Adressfeld oder in die »Schnellsuche« im Verlaufs-Paneel ein. Die gleichen Informationen stehen auch über die Verlaufsseite opera:historysearch zur Verfügung.

Eingegebene Adressen

Opera hat weiterhin eine spezielle Kategorie, die »Eingegebene Adressen« genannt wird. Dies sind nur die Adressen, die explizit in das Adressfeld eingegeben und aufgerufen wurden, im Gegensatz zu den besuchten Adressen, die über einen Link aufgerufen wurden. Die eingegebenen Adressen sind über einen Klick auf den kleinen Pfeil an der rechten Seite des Adressfeldes oder, wenn der Fokus im Adressfeld liegt, über die Cursortaste »Pfeil nach unten« erreichbar. Über Opera Link können Sie diese auch anderen Computern und Geräten zur Verfügung stellen.

Einstellungen

Einstellungen > Erweitert > Verlauf

Anzahl der besuchten Adressen für Verlauf und Autovervollständigung

Sie können hier die maximale Anzahl von besuchten Adressen, die Opera sich merken soll, festlegen. Beachten Sie bitte, dass der Operastart bei einem sehr großen Verlauf etwas länger dauern kann.

Um den globalen Verlauf zu löschen, klicken Sie auf »Löschen«.

Inhalt der besuchten Seiten merken

Aktivieren Sie diese Option, um in Ihrem Verlauf die Volltextsuche benutzen zu können.

Speicher im RAM

Um schnellen Zugriff auf bereits besuchte Webseiten zu ermöglichen, verwendet Opera den Arbeitsspeicher Ihres Rechners zum Sichern von Webseiten. Es ist im Allgemeinen nicht verkehrt, den Arbeitsspeicher automatisch von Opera verwalten zu lassen.

Festplatten-Cache

Opera sichert die von Ihnen besuchten Seiten im Festplatten-Cache und auch im RAM, um diese bei einem erneuten Besuch schneller anzeigen zu könnnen. Vergrößern Sie den Festplatten-Cache, um mehr lokale Kopien von Webseiten zu sichern oder um die lokalen Kopien länger aufzubewahren.

Standardmäßig speichert Opera alle Webseiteninhalte (Webseiten, Bilder und sonstige Dateien) im Festplatten-Cache.

Um alle von Opera zwischengesicherten Inhalte auf Ihrem Laufwerk zu löschen, klicken Sie auf »Jetzt leeren«. Um den Festplatten-Cache automatisch beim Beenden zu löschen, aktivieren Sie die Option »Beim Beenden leeren«.

Hinweis: Ein Wert von »0« bei der Größe des Festplatten-Caches bedeutet nicht, dass Opera keine Daten in den Festplatten-Cache schreibt, sondern Opera versucht das Schreiben in den Festplatten-Cache so weit wie es möglich ist zu vermeiden.

Überprüfen, ob eine im Cache vorhandene Seite auf dem Server aktualisiert wurde

Besuchen Sie eine bereits vorher schon mal besuchte Webseite erneut, fragt Opera im Normalfall nach einer neuen Version der Seite, obwohl sich evtl. gar nichts oder nur ein kleiner Teil geändert hat. Einige Webseiten leiten Sie automatisch zu andere Webseiten, die Sie eigentlich gar nicht besuchen wollen, weiter. Stellen Sie die Überprüfung auf einen größeren Zeitraum und deaktivieren Sie die Überprüfung bei Weiterleitungen, kann dies Ihren Seitenaufbau evtl. wesentlich beschleunigen.

Hinweis: Wenn Sie selten auf Veränderungen überprüfen, müssen Sie manchmal die Webseite manuell neu laden, um die neueste Version zu erhalten.