Opera Software
  1. Symbolleisten
  2. Menüs
  3. Paneele
  4. Lesezeichen
  5. Widgets
  6. Notizen
  7. Darstellungs-Modi
  8. Quelltextanzeige
  9. Einstellungen
  10. Erweiterte Einstellungen
  11. Skins
  12. Tastenkombinationen
  13. Die Maus verwenden
  14. E-Mail und Newsgroups
  15. Newsfeeds
  16. Chat
  17. Dialoge
  18. Sicherungskopien von Opera

Tabs

Drücken Sie Bild hoch und Bild runter, um zu blättern.

Haben Sie mehrere Webdokumente und Nachrichten gleichzeitig geöffnet, werden diese als Tabs auf der Tab-Leiste angezeigt.

Mit einem Rechtsklick auf ein Tab erscheint ein Kontextmenü mit z.B. folgenden Möglichkeiten:

Tab-Einstellungen

In den Tab-Einstellungen können Sie Operas Tab-Verhalten nach Ihren Wünschen konfigurieren.

Tab-Wechsel

Halten Sie die Taste Strg beim wiederholten Drücken auf die Tab-Taste gedrückt, können Sie durch alle offenen Tabs des Opera-Programmfensters wexhseln. Dies Einstellung erlaubt Ihnen die Reihenfolge des Tab-Wechsels zu konfigurieren und ob Sie eine Liste der offenen Tabs beim Wechsel angezeigt bekommen möchten.

Neue Tabs

Mit der Einstellung für »Neue Tabs« können Sie festlegen, wie ein neues Tab geöffnet werden soll. Wenn Sie immer den gesamten Arbeitsbereich für Tabs benutzen wollen, wählen Sie die Option »Immer maximieren«.

Wenn Sie ein Element aus den Paneelen öffnen, wie z.B. ein Lesezeichen, möchten Sie dann den aktuellen Tab benutzen oder lieber einen neuen Tab? Wenn Sie keinen neuen Tab dafür öffnen möchten, wählen Sie die Option »Aktuellen Tab nutzen«.

Wählen Sie die Option »Neuen Tab neben dem aktiven öffnen«, wenn Sie möchten, dass neue geöffnete Tabs immer direkt neben dem aktuell geöffneten Tab in der Tab-Leiste geöffnet werden. Stabndardmäßig werden neue Tabs immer rechts neben dem zuletzt geöffneten Tab in der Seitenleiste geöffnet.

Standardmäßig werden neue Tabs innerhalb des Opera-Programmfensters geöffnet. Wenn Sie dieses ändern möchten, dann wählen Sie »Programmfenster statt Tabs öffnen«.

Mehrfach-Fenster-Modus (MDI)

Opera ist standardmäßig auf das sehr einfach zu handhabende Tabbed-Browsing voreingestellt. Aber wie auch immer, Opera ist ebenso eine voll funktionsfähige MDI-Anwendung und alle Tabs können in der Größe verändert, neben-, untereinander sowie überlappend angeordnet werden.

Zum Aussehen und zur die Handhabung beim »klassischen« MDI: