Opera Software
  1. Symbolleisten
  2. Menüs
  3. Paneele
  4. Schnellwahl
  5. Lesezeichen
  6. Opera Widgets
  7. Notizen
  8. Geolocation
  9. Opera Link
  10. Opera Turbo
  11. Opera Unite
  12. Inhalte blockieren
  13. Betrugsversuch- und Schadsoftware-Schutz
  14. BitTorrent
  15. Darstellungsmodi
  16. Werkzeuge für Entwickler
  17. Einstellungen
  18. Erweiterte Einstellungen
  19. Skins
  20. Tastenkombinationen
  21. Die Maus verwenden
  22. E-Mail und Newsgroups
  23. Feeds
  24. Chat
  25. Dialoge
  26. Automatisches Update
  27. Sicherungskopien von Opera

Sicherheit

Sicherheitseinstellungen

Einstellungen > Einstellungen... > Erweitert > Sicherheit

Drücken Sie Bild hoch und Bild runter, um zu blättern.

Die Browsersicherheit hängt von der Feststellung der Identität von Einzelpersonen und Organisationen, die Geschäfte über das Internet abwickeln möchten, und von der Bereitstellung eines sicheren Kanals ab, in dem dies durchgeführt werden kann. Sie können die Sicherheitsumgebung, die von Opera zur Verfügung gestellt werden soll, in den Sicherheitseinstellungen verwalten.

Ein Master-Passwort setzen

Client-Zertifikate, manchmal auch persönliche Zertifikate genannt, werden Ihnen von Banken und anderen sicheren Websites zur Verfügung gestellt, um Sie identifizieren zu können. Seitdem die Client-Zertifikate, die auf dem Computer gespeichert werden, dazu benutzt werden, um Ihre Identität zu bestätigen, fordert Opera Sie auf ein Master-Passwort zu setzen, um diese zu schützen.

Opera wird nach einem Master-Passwort fragen, wenn Sie das erste Mal ein Client-Zertifikat installieren. Sie sollten ein Master-Passwort wählen, das unmöglich zu erraten ist und es geheim halten. Wenn Sie Ihre Client-Zertifikate benutzen möchten, wird Opera Sie auffordern das Master-Passwort einzugeben.

Um das Master-Passwort später ändern zu können, oder um ein Master-Passwort auch ohne installierte Client-Zertifikate zu setzen, wählen Sie die Schaltfläche mit der Bezeichnung »Master-Passwort setzen«. Das Master-Passwort wird nicht nur zum Schutz Ihrer Client-Zertifikate benutzt, sondern es kann auch zum Schutz Ihrer gespeicherten Passwörter gesetzt werden.

Passwortabfrage

Nachdem Sie das Master-Passwort gesetzt haben, können Sie festlegen, wann es überprüft werden soll. Standardmäßig ist das Intervall auf »Immer wenn es erforderlich ist« eingestellt. D. h., jedes Mal wenn Sie ein Client-Zertifikat benötigen, oder wenn Sie die Option »Gespeicherte Passwörter mit dem Master-Passwort schützen« aktivieren, und Sie ein gespeichertes Passwort benutzen.

Gespeicherte Passwörter mit dem Master-Passwort schützen

Wenn Sie die Option »Gespeicherte Passwörter mit dem Master-Passwort schützen« aktiviert haben, wird das Master-Passwort jedes Mal wenn Sie ein gespeichertes Passwort benötigen abgefragt, oder in dem Intervall abgefragt, das Sie unter »Passwortabfrage« eingestellt haben.

Betrugsversuch- und Schadsoftware-Schutz aktivieren

Der Betrugsversuch- und Schadsoftware-Schutz warnt Sie bei verdächtigen Webseiten durch eine Überprüfung und Vergleich der angeforderten Seite mit den Einträgen von bekannten »Phishing«- und »Schadsoftware«-Websites in einer Datenbank. Der Betrugsversuch-Schutz ist standardmäßig aktiviert und kann über »Betrugsversuch- und Schadsoftware-Schutz aktivieren« ein-/ausgeschaltet werden.

Zertifikate verwalten

Drücken Sie die Schaltfläche »Zertifikate verwalten...«, um einen Überblick Ihrer installierten Zertifikate zu erhalten.

Persönliche
Client-Zertifikate identifizieren Sie auf sicheren Websites während den Transaktionen
Zertifizierungsstellen
Zertifizierungsstellen bestätigen die Identität von Websites
Zwischenstellen
Zwischenzertifizierungsstellen bestätigen die Identität von Websites
Zugelassene
Sie haben diese Zertifikate trotz Sicherheitsproblemen zugelassen
Abgelehnte
Sie haben diese Zertifikate wegen Sicherheitsproblemen abgelehnt

Sicherheitsprotokolle

Sicherheitsprotokolle werden zur sicheren Kommunikation mit Webseiten verwendet, wenn dabei sensible Daten, wie z. B. Kreditkartendaten, übertragen werden sollen.

Besuchen Sie Sites die Sicherheitsprotokolle benutzen, wird ein gelber Sicherheitsbalken rechts im Adressfeld angezeigt oder ein grüner Balken für Seiten mit Extended Validation (EV). Neben dem Sicherheits-Symbol wird der Domainname des Zertifikats angezeigt, während auf EV-Sites der Name der Organisation gezeigt wird, auf den das Zertifikat registriert ist. Klicken Sie auf den Sicherheitsbalken, um weitere Informationen angezeigt zu bekommen.

Automatisches Update

Das automatische Update ist die automatische Update-Möglichkeit von Opera. Es bietet dabei folgende Möglichkeiten:

Nicht auf Updates prüfen
Sie werden dann nicht über Updates von Opera informiert
Hinweis bei verfügbaren Updates (Standard)
Der automatische Update-Dialog informiert Sie über Updates von Opera

Erfahren Sie mehr zum Thema Sicherheit